Why Are Peppers Hot - Warum sind Chilischoten scharf?

Inhaltsverzeichnis:

Why Are Peppers Hot - Warum sind Chilischoten scharf?
Why Are Peppers Hot - Warum sind Chilischoten scharf?
Anonim

Die meisten von uns haben schon einmal in eine Paprika gebissen, die uns Tränen in die Augen getrieben hat, als wir dachten, dass sie unmöglich so scharf und würzig sein könnte. Andere Male haben wir genau aus diesem Grund Paprika gekauft, nur um sie nach Hause zu bringen und festzustellen, dass sie nicht so stark sind, wie wir gehofft hatten. Warum sind sie unterschiedlich und wie können wir im Voraus wissen, ob jede Frucht den gewünschten Kick hat? Lies weiter, um zu erfahren, was Paprika scharf macht und wie diese Schärfe gemessen wird.

Warum ist Paprika scharf?

Ein Inh altsstoff namens Capsaicin verleiht der Paprika ihre feurige Würze. Bis auf das heiße Element ist es geruchs- und geschmacksneutral. Wie wenig oder wie viel dieser Substanz in jeder Paprika entsteht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Diese Faktoren sind seit langem Gegenstand zahlreicher Forschungen.

Was ist Capsaicin?

Capsaicinoide sind die in den Früchten der Pflanze produzierten Chemikalien. Es ist eine ölähnliche, wasserabweisende Verbindung und befindet sich hauptsächlich in den Membranen der Frucht, sowie leichter im Fruchtfleisch. Es wird seit 8000 Jahren zum Würzen von Fleisch und Gemüse und zum H altbarmachen von Lebensmitteln verwendet.

Capsaicin hat auch medizinische Anwendungen und wurde bereits bei den alten Mayas zur Behandlung von infizierten Wunden, Ohrenschmerzen und Magen-Darm-Problemen verwendet. Wir verwenden es auch heute noch als Hauptbestandteil von Schmerzlinderungsproduktenwie Gele, Pflaster und Salben.

Tatsächlich führte das Interesse an Capsaicin und seiner Entwicklung in Paprikaschoten zu einer Skala, mit der es gemessen werden kann, der Scoville-Skala. Diese Skala bestimmt die Wärme von Capsaicin in Einheiten, die als Scoville Heat Units (SHU) bezeichnet werden. Es ist nicht sehr genau, uns mitzuteilen, welche Art von Schärfe wir von verschiedenen Sorten der Pfefferpflanze erwarten können.

In jüngerer Zeit wurde diese Waage durch ein Messsystem namens „High-Performance Liquid Chromatography“(HPLC) ersetzt, das eine Maschine verwendet, um den „chemischen Fingerabdruck von Capsaicin in einer Paprika“zu lesen. Dies ist zwar für Lebensmittelwissenschaftler und Forscher nützlich, hilft uns aber nicht bei der Entscheidung, welchen Pfeffer wir kaufen, anbauen oder gar hineinbeißen möchten.

Wachstumsbedingungen können auch die Wärmemenge bestimmen, die in den weißen Membranen geh alten wird. Paprika produziert kein Capsaicin, aber alle anderen Arten können es. Wenn Sie eine Vorstellung davon haben möchten, wie scharf Ihre Paprika sein wird, lernen Sie die Namen der meistverkauften in Ihrer Gemüseabteilung kennen und recherchieren Sie von dort aus.

Know Your Peppers

Dasselbe gilt für den Anbau von Paprika in Ihrem Garten. Während es über hundert Sorten zu züchten und zahlreiche Arten zu kaufen gibt, ist es hilfreich, die Namen zu lernen und zu wissen, wie viel Hitze von jeder zu erwarten ist. Zu lernen, welche Chilischoten scharf und welche mild sind, ist ein guter Ausgangspunkt.

Der Poblano-Pfeffer ist bekanntermaßen relativ mild und misst etwa 2500 SHU. Einige Arten sind heißer. Die Ancho Chilis sind getrocknete Versionen der Poblano. Formen von Chipotle sind etwas würziger, aberwird von Fachleuten, die die Waage verwenden, immer noch als mild angesehen. Der Jalapeno ist in der gleichen Kategorie wie der Chipotle und reicht von 2500 bis 10000 Einheiten.

Die Serrano- und Cayenne-Paprikaschoten stehen weiter oben auf der SHU-Skala. Habaneros sind heiß. Die Carolina Reaper ist die schärfste Paprika aller Zeiten.

Beliebtes Thema