Was ist Bodenkonditionierung - Erfahren Sie mehr über die Bodenkonditionierung im Garten

Inhaltsverzeichnis:

Was ist Bodenkonditionierung - Erfahren Sie mehr über die Bodenkonditionierung im Garten
Was ist Bodenkonditionierung - Erfahren Sie mehr über die Bodenkonditionierung im Garten

Video: Was ist Bodenkonditionierung - Erfahren Sie mehr über die Bodenkonditionierung im Garten

Video: Was ist Bodenkonditionierung - Erfahren Sie mehr über die Bodenkonditionierung im Garten
Video: Tunnel-Maschinen für Stuttgart 21 - bohren, buddeln, sprengen | HD Doku 2023, Dezember
Anonim

Bodengesundheit ist von zentraler Bedeutung für die Produktivität und Schönheit unserer Gärten. Es überrascht nicht, dass Gärtner überall nach Methoden suchen, um die Bodenqualität zu verbessern. Die Verwendung von Bodenverbesserern ist eine großartige Möglichkeit, dies zu erreichen.

Was ist Bodenverbesserung?

Bodenkonditionierung bedeutet, mehrere Aspekte der Bodenqualität zu verbessern:

  • Tilth. Dies bezieht sich auf die physikalische Beschaffenheit und die großräumige Struktur des Bodens. Dazu gehört, ob der Boden Aggregate (Klumpen) hat und welche Größe sie haben, ob er Kanäle hat, in die Wasser ein- und auslaufen kann, und wie hoch die Belüftung ist. Erde mit guter Krume hat eine Struktur, die ein gesundes Wurzelwachstum unterstützt.
  • Wasserspeicherkapazität. Dies ist teilweise eine Funktion des Bodentyps, aber es gibt andere Dinge, die es verändern. Idealerweise ist der Boden gut entwässert, hält aber genug Wasser, um ein gesundes Pflanzenwachstum zu unterstützen.
  • Nährstoffh altekapazität. Dies bezieht sich auf die Fähigkeit des Bodens, Mineralien zu h alten, die Pflanzen als Nährstoffe verwenden. Tonböden haben typischerweise eine größere Nährstoffspeicherkapazität, was bedeutet, dass sie das Potenzial haben, sehr fruchtbar zu sein. Es kann jedoch sein, dass sie Arbeit benötigen, um einige zu überwindenandere Nachteile, wie z. B. ihre Tendenz, kompakt oder klumpig zu werden.
  • Anteil organischer Stoffe. Dies ist sehr wichtig für die Förderung der biologischen Aktivität des Bodens und beeinflusst die Wasser- und Nährstoffspeicherkapazität sowie die Bodenkrume.

So konditionieren Sie den Boden

Vermeiden Sie zunächst eine Verschlechterung der Bodenqualität. Das Gehen auf Gartenerde, das Zulassen, dass nackter Boden Regen oder Überschwemmungen ausgesetzt ist, und das Bearbeiten von zu nassem Boden kann der Ackerkrume schaden. In Böden mit wenig organischer Substanz kann eine Überarbeitung des Bodens zur Bildung einer harten Kruste führen. Wenn der nackte Boden den Elementen ausgesetzt wird, kann dies auch die Qualität verschlechtern, also h alten Sie den Boden zwischen den Feldfrüchten bedeckt, z. B. mit Planen, Mulch oder Deckfrüchten.

Denken Sie dann darüber nach, welche Veränderungen Ihr Boden benötigt und wie Sie diese erreichen können. Die Verwendung von Bodenverbesserern (Änderungen, die den physikalischen Zustand des Bodens verbessern sollen) ist eine Möglichkeit, dies zu tun.

Die Zugabe von organischem Material in Form von Kompost, Mist oder leicht verfügbaren Materialien wie Kaffeesatz ist ein zuverlässiges Mittel zur Verbesserung der Bodenqualität. Diese Bodenverbesserer verbessern sowohl die Wasserspeicherung von Sandböden als auch die Entwässerung von Lehmböden, die zu Staunässe neigen. Es ist normalerweise einfacher, eine gute Kruste in Böden zu erh alten, die reich an organischer Substanz sind. Und Kompost bietet lang anh altende Vorteile, indem er den Nährstoffgeh alt des Bodens erhöht und zur biologischen Aktivität des Bodens beiträgt.

Andere Methoden zur Bodenkonditionierung

Kompost ist für fast jeden Boden gut. Einige Bodenverbesserer wie Gips und Torf bieten jedoch nur Vorteile fürbestimmte Bodenarten oder bestimmte Pflanzenarten.

Andere Produkte, die als Bodenverbesserer verkauft werden, haben zweifelhafte Vorteile oder die Vorteile sind unbekannt. Prüfen Sie vor dem Einsatz von Bodenverbesserern den zuverlässigen Nachweis der Wirksamkeit des Produkts. Einige müssten in unpraktisch großen Mengen hinzugefügt werden, um die Eigenschaften Ihres Bodens zu verändern.

Das Anpflanzen von Zwischenfrüchten kann Ihnen helfen, den nackten Boden zu schützen und organische Stoffe hinzuzufügen, zusätzlich zur Verbesserung der Krümel. Pfahlwurzeln wie Futterrettich, Luzerne und Chicorée können helfen, Kanäle zu bilden, die es Wasser ermöglichen, sich durch verdichtete oder schlecht entwässerte Böden zu bewegen.

Empfohlen: