Blauer Agavensirup anbauen – Wie man blauen Agavennektar anbaut und erntet

Inhaltsverzeichnis:

Blauer Agavensirup anbauen – Wie man blauen Agavennektar anbaut und erntet
Blauer Agavensirup anbauen – Wie man blauen Agavennektar anbaut und erntet
Anonim

Einst war der Anbau von blauer Agave vor allem für die Herstellung von Tequila bekannt, aber heute macht blauer Agavennektar dem Likör Konkurrenz. Der Süßstoff aus der blauen Agave wird aufgrund seines niedrigen glykämischen Index häufiger verwendet, ein Segen für Diabetiker und andere, die ihre Zuckeraufnahme überwachen. Blauer Agavennektar und Tequila sind jedoch nicht die einzigen Verwendungszwecke für die vielseitige blaue Agavenpflanze.

Verwendung der Blauen Agave

Die blaue Agave wird zur Herstellung eines weiteren alkoholischen Getränks namens Pulque verwendet. Eine süße Flüssigkeit wird eingefangen, nachdem der Blütenstiel kurz vor der Blüte abgeschnitten und dann fermentiert wird.

Für die Herstellung von Tequila und Mezcal wird der Zucker aus dem Herzen der blauen Agavenpflanze extrahiert und anschließend destilliert. Mezcal ähnelt Tequila, wird aber nur in ausgewählten Regionen und aus bestimmten Agavensorten hergestellt.

Die Blätter der blauen Agavenpflanze liefern Fasern, die als Pita bekannt sind und zur Herstellung von Seilen verwendet werden. Blaue Agave wurde auch in Seife, Lippenbalsam, Zahnpasta und Haarpflegeprodukten verwendet.

Blauer Agavennektar

Blauer Agaven-Süßstoff ist ein natürlicher Süßstoff, der zu einer Klasse von Kohlenhydraten gehört, die Fruktane genannt werden. Fruktane sind reich an Inulin, das den Blutzucker nur minimal beeinflusst. Es erhöht auch die Kalziumaufnahme und fördertprobiotische Bakterien.

Blauer Agavennektar wird durch Auspressen des Saftes aus dem Kern der blauen Agavenpflanze hergestellt. Dieser Saft wird dann gefiltert, um blauen Agavennektar oder -sirup herzustellen. Der Nektar wird dann erhitzt, um den gefilterten Saft zu konzentrieren und eine sirupartige Flüssigkeit zu erzeugen.

Blaue Agave anbauen

Blaue Agavenpflanzen bestehen aus einer Rosette, die aus langen, speerförmigen, fleischigen Stachelblättern besteht. Es gibt über 200 Agavenarten. Wie der Name schon sagt, sind die Blätter der blauen Agave blau/grün.

Winterharte Pflanzen, blaue Agaven sind hirschresistent und trockenheitstolerant, obwohl sie in einer frostfreien Region angebaut werden sollten. Die am häufigsten angebaute Pflanze ist A. americana oder Jahrhundertpflanze. Trotz des Namens lebt die Pflanze nur 10-30 Jahre. Am Ende ihres Lebenszyklus sendet die Pflanze einen hohen Blütenstiel aus, der mit gelben Blüten gekrönt ist. Die Pflanze wird über Rhizome vermehrt, die „Welpen“oder neue Pflanzen aussenden.

Pflege der blauen Agave

Wie bereits erwähnt, sind blaue Agaven widerstandsfähige, widerstandsfähige Exemplare. Einmal etabliert, brauchen sie kaum Pflege. Blaue Agaven sind in Mexiko und im Süden der Vereinigten Staaten beheimatet und bevorzugen sandige, leicht saure oder gut durchlässige Kiesböden.

Um die Lebensdauer der Pflanze zu verlängern, schneide den Blütenstiel ab. Blaue Agaven können in Containern angebaut werden, müssen aber jedes Jahr umgetopft werden. Beschneiden Sie jedes Jahr abgestorbene oder beschädigte Blätter mit einer Gartenschere oder notfalls einer Säge. Gehen Sie vorsichtig mit der Pflanze um, da bei manchen Menschen eine Kontaktdermatitis durch Calciumoxalatkristalle oder Raphiden auftritt.

Beliebtes Thema