Pflanzen vor Spätfrost schützen - Können frühe Blüten einen Frost überleben

Inhaltsverzeichnis:

Pflanzen vor Spätfrost schützen - Können frühe Blüten einen Frost überleben
Pflanzen vor Spätfrost schützen - Können frühe Blüten einen Frost überleben
Anonim

Erfahrene Gärtner wissen, dass sie mit dem Auspflanzen im Garten bis nach dem letzten Frühlingsfrost warten müssen. Jedoch kann keine noch so große Erfahrung zufälliges schlechtes Wetter vorhersagen. Was tun, wenn Sie richtig geplant haben, aber ein Kälteeinbruch Ihre Sämlinge oder früh blühenden Blumen bedroht?

Pflanzen vor Spätfrösten schützen

Wenn du Samen im Boden hast, wenn ein überraschender Frost auf dich zukommt, sollten sie in Ordnung sein. Der Boden speichert und hält Wärme effektiv. Wenn Sie jedoch Setzlinge haben, könnten diese Frostschäden erleiden, wenn Sie sie nicht schützen.

Geben Sie allem, was bereits gekeimt, gekeimt oder geblüht hat, einen gewissen Schutz. Eine einfache Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, ein paar Lagen Plastik oder Gartengewebe über die Pflanzenreihen zu stecken. Es ist wichtig, Pfähle zu verwenden, damit die Abdeckung nicht im Wind weggeweht wird. Sie können auch Abdeckungen für bereits blühende Obstbäume verwenden.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Pflanzen mit einer Art Mulch zu bedecken, den Sie zur Hand haben. Dies kann Mulch, Stroh oder Blätter sein. Wenn Sie schlau sind, können Sie ein Mini-Gewächshaus aus PVC-Rohren und Kunststoff-Reihenabdeckungen bauen, um Setzlinge zu schützen und zu wärmen.

Frostschäden an Pflanzen erkennen

Wenn Sie die Gelegenheit verpasst haben, Setzlinge richtig vor einer Verspätung zu schützenFrost, könnten sie Schaden nehmen. Frostgeschädigte Blätter schrumpfen und werden braun oder sogar schwarz. Sie werden schlaff und fallen schließlich von der Pflanze ab.

Frostschäden treten am ehesten bei Ihrem Frühgemüse in der kühlen Jahreszeit auf. Sie werden wahrscheinlich keinen Frost auf Tomatenpflanzen und anderem Gemüse bei heißem Wetter bekommen. Sie sollten erst weit nach Spätfrostgefahr draußen sein.

Können sich Pflanzen von Frostschäden erholen?

Sträucher und Bäume wissen mit Spätfrösten umzugehen. Wenn der erste Austrieb durch Frost ruiniert ist, können sie wieder austreiben. Etablierte Stauden können bei Bedarf auch neue Triebe aussenden.

Ihre kleinen Gartensetzlinge sind viel anfälliger für irreparable Kälteschäden. Sie müssen nachsäen und neue Sämlinge züchten, wenn die Blätter beschädigt werden. Wenn Sie Samen gesät haben, die ein paar Wochen nach einem Spätfrost nicht aufgegangen sind, gehen Sie davon aus, dass sie nicht überlebt haben.

Wenn Sie Obstbäume haben, kann ein später Frost der Frühlingsblüte wirklich schaden, was später eine begrenzte Ernte bedeutet. Es braucht nur eine Temperatur von 25 Grad F (-4 C) oder weniger, um die Ernte um bis zu 90 % zu reduzieren. Die gute Nachricht ist, dass der Kälteeinbruch dem Baum selbst nicht schadet. Es wird sich erholen und im folgenden Jahr eine normale Ernte liefern, wenn das Wetter es zulässt.

Beliebtes Thema