Wildlife Container Habitat – Tipps für die Gartenarbeit von Wildtieren in Pflanzgefäßen

Inhaltsverzeichnis:

Wildlife Container Habitat – Tipps für die Gartenarbeit von Wildtieren in Pflanzgefäßen
Wildlife Container Habitat – Tipps für die Gartenarbeit von Wildtieren in Pflanzgefäßen
Anonim

Wildtierpflanzungen können für Bestäuber von Vorteil sein. Während sie eine wichtige Rolle beim Anlocken und Ermutigen nützlicher Insekten spielen, können sie auch anderen Wildtieren helfen. Vielleicht haben Sie die „Naturautobahnen“in der Nähe von Straßenrändern, entlang von Gräben und auf ansonsten verlassenen Grundstücken gesehen. Obwohl große Pflanzungen für die meisten von uns nicht machbar sind, ist es möglich, ähnliche Ergebnisse in viel kleinerem Maßstab zu erzielen.

Das Anpflanzen von Lebensräumen in Containern für Wildtiere ist eine hervorragende Möglichkeit für Menschen mit wenig Platz, um Bienen, Schmetterlinge und andere nützliche Insekten anzulocken. Und du hilfst auch anderen kleinen Wildtieren.

Tierlebensräume in Töpfen

Berücksichtigen Sie bei der Bepflanzung eines Containerlebensraums die Auswahl Ihres Containers. Durch die Auswahl von Pflanzen verschiedener Größen und Blütezeiten können Sie einzigartige und optisch ansprechende Töpfe herstellen. Eingemachte Wildtiergärten sind nur durch Ihre Vorstellungskraft begrenzt.

Pflanzgefäße wie Blumenkästen, umfunktionierte oder recycelte Behälter und sogar Hochbeete sind alle ideal, um ansonsten schlichten Räumen in Höfen, Terrassen oder Balkonen Farbe und Lebendigkeit zu verleihen.

Um mit dem Gärtnern von Wildtieren in Containern zu beginnen, achten Sie besonders auf die spezifischen Bedürfnisse von Pflanzen. Alle Pflanzgefäße sollten mindestens eine, wenn nicht sogar mehrere Drainagen habenLoch, damit überschüssiges Wasser frei fließen kann. In den meisten Fällen liefert eine hochwertige Blumenerde ausreichende Nährstoffe für das Wachstum saisonaler einjähriger Blumen.

Schließlich sollten Topfgärten für Wildtiere dort liegen, wo sie reichlich Sonnenlicht erh alten können. Container, die in Regionen mit besonders heißem Sommerwetter angebaut werden, können während der heißesten Teile des Tages vom Nachmittagsschatten profitieren. Natürlich können Sie auch schattige Behälter für Wildtiere anbauen, wenn Sonnenlicht keine Option ist.

Kübelpflanzen für Wildtiere

Die Wahl der Kübelpflanzen für Wildtiere hängt von Ihren Vorlieben ab. Während einjährige Blumen, die aus Samen gezogen werden, immer eine beliebte Option sind, bevorzugen einige das Pflanzen von Stauden oder kleinen Sträuchern. Achten Sie beim Pflanzen von Lebensräumen für Wildtierbehälter darauf, Blumen mit einer reichh altigen Nektarquelle zu suchen. Dieser Nektar ist lebensnotwendig für Bienen, Schmetterlinge und Kolibris.

Sei nicht überrascht, wenn andere Wildtiere deine Töpfe besuchen – besonders Kröten genießen den gemütlichen, kühlen Komfort eines Behälters, wenn sie tagsüber graben. Sie helfen sogar dabei, lästige Insekten auf ein Minimum zu reduzieren. Auch Eidechsen können in derselben Hinsicht helfen, und die Topfumgebung bietet auch ihnen einen sicheren Zufluchtsort. Vögel erfreuen sich an den Samen vieler verwelkter Blumen, also beh alte ein paar davon.

Gärtnern von Wildtieren in Containern erfordert etwas mehr Sorgf alt in Bezug auf das Gießen. Oft kann der Bewässerungsbedarf durch das Pflanzen einheimischer Wildblumen stark reduziert werden. Einige Wildblumen zeigen nicht nur eine verbesserte Toleranz gegenüber Trockenheit, sondern viele gedeihen auch gutunter nicht idealen und schwierigen Bodenverhältnissen.

Beliebte Pflanzen für wildlebende Topfpflanzen

  • Bienenbalsam
  • Echinacea
  • Lantana
  • Ringelblume
  • Kapuzinerkresse
  • Petunie
  • Rudbeckia
  • Salvia
  • Eisenkraut
  • Zwergzinnie

Beliebtes Thema