Anonim

Zutaten

4 Hähnchenbrusthälften mit Hautsalz und Pfeffer nach Geschmack 2 Knoblauchzehen, 1 fein gehackter, 1 in dünne Scheiben geschnittener 1 Esslöffel gehackter frischer Rosmarin oder 1 Teelöffel getrockneter Rosmarin 3 Esslöffel Olivenöl, geteilt 3 Esslöffel Rotweinessig, geteilt 1 Pfund Spinat, gestielte 1/2 Teelöffel Zucker

Anleitung

Legen Sie die Hähnchenbrust auf einen Teller. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit gehacktem Knoblauch und Rosmarin bestreuen und ein- oder zweimal wenden, um gleichmäßig zu bestreichen. In einer kleinen Schüssel 2 Esslöffel Öl und 1 Esslöffel Essig verquirlen. Gießen Sie dies über das Huhn und legen Sie es beiseite, um es 20 bis 30 Minuten lang zu marinieren. Legen Sie die Hähnchenbrust mit der Haut nach unten in eine große, schwere Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze. Reduzieren Sie die Hitze auf mittel und kochen Sie sie 8 Minuten lang oder bis sie braun sind. Drehen Sie das Huhn um, decken Sie die Pfanne ab und kochen Sie es 5 Minuten lang. Nehmen Sie den Deckel ab und kochen Sie 3 Minuten lang oder bis das Huhn gar ist.

In der Zwischenzeit den Spinat dämpfen, bis er kaum noch welk ist. 1 Esslöffel Olivenöl und den geschnittenen Knoblauch in eine mittelgroße Pfanne geben und erhitzen, bis der Knoblauch brutzelt. Vom Herd nehmen. Fügen Sie den Spinat hinzu und werfen Sie, um zu beschichten.

Nehmen Sie das Huhn beim Kochen aus der großen Pfanne. Den Zucker und die restlichen 2 Esslöffel Essig in die große Pfanne geben und unter Rühren etwa 1 Minute lang kochen, bis alles vermischt und halbiert ist. Etwas Hühnerglasur über jede Hühnerbrust träufeln. Auf einem Bett aus gekochtem Spinat servieren.